Taufkerzen

Was ist eine Taufkerze?

Die Taufkerze ist nicht nur das Symbol des christlichen Glaubens, sondern soll auch den Weg des Täuflings erhellen.
Am Osterlicht des Altares wird diese angez√ľndet, deren Licht
anschlie√üend hinausgetragen wird. Stellvertretend f√ľr den T√§ufling tragen die Taufpaten bei dieser feierlichen Zeremonie die Taufkerze vom Altar. Sie geh√∂rt zu jeder kirchlichen Taufe dazu. Sie ist zudem Tr√§ger des Lichtes und wird in den meisten F√§llen von den Taufpaten geschenkt.

Historie

Taufkerzen geh√∂ren in der katholischen Kirche als fester Bestandteil zu jeder Taufe dazu. Die Taufkerze ist eine der sch√∂nsten Erinnerungen an die Taufe eines Kindes. Die Taufkerze steht in allen Kirchen immer an Ostern zum Zeichen der Auferstehung. Sie brennt nicht nur bei jeder kirchlichen Taufe, sondern wird auch immer an der Osterkerze der Kirche entz√ľndet. Generell wird die Taufkerze jedoch als christliche Handlung angesehen und mittlerweile in allen Kirchen verwendet. Anders als es bei der katholischen Kirche der Fall ist, besitzt die Taufkerze selbst bei der evangelischen Kirche keine Tradition, wird aber auch hier zur Taufzeremonie gerne verwendet.

Was bedeutet die Taufkerze?

Die Taufkerze ist ein altes Christen-Symbol. In der Regel wird sie vom Pfarrer oder von der Pfarrerin nach der Taufzeremonie an der Osterkerze angez√ľndet. Nach dem Johannesevangelium hei√üt es:

Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben. (Joh. 8,12)

Daher ist sie¬†ein besonderes Symbol daf√ľr, dass Jesu das Licht im T√§uflingsleben ist.

F√ľr was steht die Taufkerze und was symbolisiert sie?

Im christlichen Glauben steht die Taufkerze f√ľr das Symbol des Glaubens. Sie symbolisiert das Licht, welches den Weg des T√§uflings erhellen soll. Die¬†Kerze stellt dabei den Bund zu Jesu Christi dar und kann an jedem Jahrestag angez√ľndet werden. Die Entz√ľndung der Taufkerze ist eine feste Zeichenhandlung im liturgischen Ablauf jeder einzelnen Taufe. Die Bedeutung der Taufkerze steht weiterhin in Verbindung dazu, dass Gott das Licht der Welt ist.

Taufkerze als wichtige Erinnerung an das Licht Christi

Die Taufkerze gilt als Osterkerze und wird angez√ľndet. Das sogenannte Licht Christi wird im √ľbertragenen Sinne weitergegeben. Auch an besonderen Tagen des Kindes kann die Taufkerze brennen, wie neben der Taufe zum Beispiel noch am Geburtstag, Erstkommunion, Jahrestag, Firmung, Hochzeit oder Namenstag.

Was macht man mit einer Taufkerze?

Die Taufkerze wird von den Taufpaten geschenkt und am Osterlicht des Altares in der Kirche am Tag der Taufe entz√ľndet. Dieses Anz√ľnden der Taufkerze dient dem speziellen Ritual w√§hrend der Taufe. Im Anschluss wird das Licht der Kerze symbolisch von den Taufpaten in die Welt hinausgetragen und soll den T√§ufling symbolisch immer den Weg erhellen. Sp√§ter wird die Kerze traditionell zu jedem Jahrestag entz√ľndet, um an die Taufe und die Auferstehung Jesu Christi zu erinnern. Das brennende Licht der Kerze dient als Symbolik dem Licht Gottes.

Warum wird die Taufkerze an der Osterkerze angez√ľndet?

Die Osterkerze besitzt eine sehr lange, kirchliche Tradition. Sie ist besonders gro√ü und wird nur zur Auferstehung Jesu Christi an Ostern angez√ľndet. Taufkerzen besitzen zur Osterkerze eine sehr enge Verbindung und werden auch nur an dieser angez√ľndet. Die Osterkerze wurde nicht nur nach r√∂mischen Ritus geweiht, sondern dient auch dazu, dass Taufwasser zu segnen. Da die Osterkerze Jesus Christus und seine Rolle als rettendes Licht der Welt darstellt, wird die Taufkerze genau an dieser entz√ľndet, um dieses Licht und den Segen weiterzugeben. Mit dem Entz√ľnden der Kerze an der Osterkerze soll das Taufkind seinen Weg in die Welt des Christentamum finden.

Vorbereitung der Taufe

Wer kauft die Taufkerze?

In den h√§ufigsten F√§llen ist es √ľblich, dass die Taufpaten die Taufkerze kaufen und diese dann dem
T√§ufling als besonderes Geschenk √ľberlassen.
In vielen F√§llen wird die Kerze durch die Taufpaten auch selbst verziert. Mit diesem Geschenk soll nicht nur die Einf√ľhrung in die Glaubensgemeinschaft unterst√ľtzt werden, sondern es symbolisiert auch einen Teil des ewigen Lichtes, welches durch die Osterkerze empfangen wurde. Die Taufkerze steht damit als symbolischer Teil des ewigen Lebens. Nat√ľrlich ist es mittlerweile auch √ľblich, dass die Eltern selbst, oder auch nahestehende Familienangeh√∂rige die Taufkerze kaufen und dem T√§ufling am Tag der Taufe schenken. Ob die Kerze dabei bereits fertig verziert gekauft wird, aber ob die Verzierungen in liebevoller Handarbeit selbst vorgenommen werden, bleibt jedem selbst und auch dem eigenen Geschmack √ľberlassen.

Wo kann man sie kaufen?

Taufkerzen gibt es nicht nur in speziellen Papeterien und Kerzenl√§den, sondern auch in gut sortierten Geschenkl√§den. Diese halten immer ein besonders gro√ües Angebot an Taufkerzen bereit. Zudem kann man hier auch spezielle Verzierungen kaufen und die Taufkerze dann pers√∂nlich gestalten. M√∂chte man die Kerze lieber fertig gestaltet erwerben, kann man im Fachhandel neben vielen bereits vorgefertigten Modelle auch die Kerze nach eigenen W√ľnschen bestellen. Diese wird dann extra angefertigt. Hier kann man dann entweder ein bestimmtes Datum, Farbe oder den Namen des T√§uflings integrieren lassen. Die Kerze ist in unterschiedlichen Gr√∂√üen und verschiedenen Ausf√ľhrungen zu bekommen.

Wo kann man sie bestellen?

Nat√ľrlich ist es auch m√∂glich, die Taufkerze zu bestellen. Im Internet gibt es nicht nur auf den gro√üen Shopping Plattformen, sondern auch in vielen kleineren und sehr sch√∂nen Online Shops die M√∂glichkeit, die Taufkerze zu bestellen. Auch hier kann man sich entweder f√ľr ein fertiges Modell entscheiden, oder die Taufkerze nach eigenen W√ľnschen individuell zusammenstellen lassen. Diese wird nach der Bestellung entweder gefertigt, oder ist sofort lieferbar. Die Taufkerze wird im Anschluss bequem nach Hause geliefert.
Eine gute Möglichkeit, Taufkerzen online zu kaufen ist Dawanda. Hier gibt es viele handgefertigte Unikate zu kaufen. Auch bei Amazon gibt es viele Taufkerzen zu kaufen. Durch eine Nachricht an den Händler können diese auch häufig individualisiert werden.

Wer bezahlt die Taufkerze?

Die Taufkerze wird nach alter Tradition in den meisten F√§llen von den Taufpaten bezahlt, da sie von diesen auch geschenkt wird. Nat√ľrlich gibt es auch h√§ufig moderne Abwicklungen, wo die Taufkerze durchaus auch von anderen Mitgliedern der Familie gekauft und auch bezahlt werden.

Wer schenkt die Taufkerze?

Die Taufkerze wird von den Taufpaten geschenkt, die zur Taufe benannt wurden. Nat√ľrlich ist es auch m√∂glich, dass die Taufkerze von anderen Familienmitgliedern geschenkt wird. Geht man in diesem Fall jedoch mit der bew√§hrten Tradition, sollte dies den Taufpaten √ľberlassen werden.

Wer organisiert die Taufkerze?

Mittlerweile gibt es im Bereich der Taufkerzen ein wirklich gro√ües Angebot an Dessins und M√∂glichkeiten zur Gestaltung. Die Organisation der Taufkerze wird nach der Tradition ebenfalls durch die Taufpaten durchgef√ľhrt. Allerdings k√∂nnen dies auch andere Familienmitglieder tun. Hier ist es in vielen Gemeinden durchaus n√ľtzlich, sich mit der Kirche abzustimmen, denn auch dort werden manchmal wirklich wundersch√∂ne Taufkerzen angeboten. Ist dies nicht der Fall, sollten die Taufpaten rechtzeitig mit der Bestellung oder der Gestaltung der Taufkerze beginnen.

Wer sucht die Taufkerze aus?

Die Auswahl an Taufkerzen ist beinahe grenzenlos. Unz√§hlige Muster, Dessins und Gestaltungsm√∂glichkeiten lassen der Fantasie und dem Geschmack eine v√∂llig neue Entfaltung zu. Da eine Taufkerze ein sehr pers√∂nliches und bedeutendes Geschenk ist, sollte diese auch von den Taufpaten ausgew√§hlt werden. Nat√ľrlich kann sich hier vorher √ľber den Geschmack oder die Vorlieben abgestimmt werden. Die Tradition √ľberl√§sst den Gestaltungsfreiraum bei der Wahl der Taufkerze absolut den Taufpaten.

Wer stellt die Taufkerze her?

Bei der Herstellung der Taufkerzen gibt es gleich mehrere M√∂glichkeiten. Die pers√∂nlichste ist sicherlich, die Kerze selbst zu ziehen und diese anschlie√üend pers√∂nlich und passend zu verzieren. Da jedoch nicht immer das Geschick der Taufpaten die eigene Herstellung zul√§sst, wird diese auch gerne gekauft oder √ľber das Internet bestellt. Nat√ľrlich gibt es auch die M√∂glichkeit, die Taufkerze vom Pastor oder der Pastorin zu bekommen und diese dann selbst mit Goldfolie oder anderen Materialien zu beschriften. Ansonsten werden die Kerzen von Manufakturen gegossen und oft in liebevoller Handarbeit bereits fertig verziert. Auch hier entscheidet allein der Geschmack √ľber die Herstellungsmethode der Taufkerze.

Wer gestaltet die Taufkerze?

F√ľr die Aufgabe, eine Taufkerze selbst zu gestalten, bekommen beispielsweise die Paten eine innere Taufen-Vorbereitung. Bei dem Taufgespr√§ch bei dem Pfarrer oder bei der Pfarrerin gibt es eine kleine Box, in denen die gew√ľnschten Utensilien vorhanden sind, um die Taufkerze je nach Wunsch dekorieren oder verzieren zu k√∂nnen.

Wie groß sollte eine Taufkerze sein?

Taufkerzen sind in verschiedenen Gr√∂√üen erh√§ltlich. Auch die Kirche stellt keine Anforderungen bez√ľglich der Gr√∂√üe der Taufkerze. Hier geht es also alleine um die Vorlieben und den Geschmack. Je dicker die Kerze gew√§hlt wird, umso besser kann sie sp√§ter mit den passenden Motiven verziert werden. Aus diesem Grund sind besonders dicke Taufkerzen auch besser geeignet als lange und schmale Varianten, die allerdings sehr edel und schick aussehen. Die wohl am h√§ufigsten verwendete Taufkerzengr√∂√üe ist 25 cm hoch und etwa 7 cm dick. Da diese Gr√∂√üe der Taufkerze in der heutigen Zeit sehr begehrt ist, findet man bei diesen Ma√üen auch ein besonders gro√ües und vielf√§ltiges Angebot in Sachen Design und Gestaltung der Kerze. Nat√ľrlich gibt es auch noch dickere Kerzen, als diese Standard Variante. Diese wirken dann aber sehr klobig und sehen weniger sch√∂n aus. Beliebt sind aber auch deutlich l√§ngere Kerzen. Hier liegt der Trend bei etwa 30 cm L√§nge. Diese Kerzen sind dann nicht ganz so dick. Mit 4-5 cm lassen sich doch noch hervorragend verzieren. Hier sollte man bei der Wahl des Durchmessers auch die Brenndauer beachten. Je dicker die Kerze ist, umso langsamer brennt sie aus runter. Wer also bei der anschlie√üenden Tauffeier die Kerze gerne die gesamte Zeit brennen lassen m√∂chte, und diese auch sp√§ter immer wieder zum Einsatz kommen soll, sollte sich besser f√ľr ein hohes und auch sehr dickes Modell entscheiden.

Wie mache ich eine Taufkerze selber?

Es gibt verschiedenen M√∂glichkeiten, eine Taufkerze selber zu machen. Die einfachste ist sicherlich, beim Pastor oder der Pastorin eine wei√üe Kerze zu bekommen, die dann selber verziert wird. Allerdings kann man diese fertigen Kerzen auch im Handel kaufen. Nat√ľrlich gibt es weiterhin die M√∂glichkeit, die Kerze selbst zu ziehen. Das erfordert ein paar Utensilien und etwas Geschick, ist aber in jedem Fall ein einzigartiges und sehr pers√∂nliches Geschenk. Wachsplatten, Wachsstreifen aber auch Kerzenrohlinge sind im gut sortierten Fachhandel zu bestellen oder k√∂nnen auch online bestellt werden. Hier gibt es auch zahlreiche Anleitungen, wie man eine Taufkerze selbst herstellen kann. Wer sich lieber eine fertige Kerze kauft, hat aber auch in diesem Fall die M√∂glichkeit, diese selbst zu gestalten. Hier ben√∂tigt man nur verschiedenen Goldschriften, Zahlen, Namen oder Motive aus Wachs und andere Motive, die dann selbst auf die Kerze aufgeklebt werden k√∂nnen. Wer m√∂chte, kann mit einem speziellen Werkzeug, was es in jedem Bastelladen gibt, die Kerze auch selbst verzieren, indem nochmal eigene Ornamente oder Muster in das Wachs geschnitzt werden. Das sieht nicht nur individuell, sondern auch sehr pers√∂nlich und edel aus.

Wie muss eine Taufkerze aussehen?

Bestimmte Vorgaben, wie eine Taufkerze genau aussehen muss gibt es nicht. Da sie jedoch an die Taufe des Kindes erinnert, sollte sie auf jeden Fall das Datum, den Namen des T√§uflings und ein christliches Symbol enthalten. Auch farblich gibt es bei der Taufkerze keine festen Vorschriften. Die Grundmodelle sind in vielen F√§llen entweder wei√ü oder Elfenbein Farben. Sie werden dann mit farblichen Wachsplatten verziert. Ob die Taufkerze sp√§ter bunt, auff√§llig oder eher schlicht verziert wird, entscheidet allein der Geschmack. Auch bei den christlichen Symbolen, die auf einer Taufkerze angebracht sind, gibt es keine festen Vorgaben. Ob es der Fisch, der Regenbogen, Wasser oder ein Kreuz sein sollen, bleibt alleine den Taufpaten √ľberlassen, die die Taufkerze organisieren und gestalten. Da die Taufkerze ein bedeutendes Symbol f√ľr den Eintritt in die christliche Glaubensgemeinschaft darstellt, sollten die Symbole zwar nicht fehlen, man sollte aber die jeweilige Bedeutung der Symbole kennen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Taufkerze und einer Kommunionkerze?

In vielen F√§llen werden bei der Kommunion die Taufkerzen wieder verwendet. Man kann allerdings auch eine neue Kerze zur Kommunion gestalten. Fast alle Taufkerzensymbole k√∂nnen n√§mlich auch problemlos zur Kommunion verwendet werden. Nur die Geburtssymbole, wie der Fisch oder das Wasser sollten dabei der Taufkerze vorenthalten bleiben. Wer die Taufkerze auch zur Kommunion verwenden m√∂chte, kann diese Symbole dann auch gegen einen Kelch oder die √Ąhren austauschen lassen. In vielen Gemeinden werden die Taufkerzen allerdings im Original auch zur Kommunion verwendet. Da dieses Thema von jeder Gemeinde anderes behandelt wird, ist es ratsam einfach beim Pfarrer nachzufragen, wie dieses Thema am besten behandelt werden soll.

Wie viel kostet eine Taufkerze?

Die Kosten einer Taufkerze variieren nicht nur durch die verschiedenen Gr√∂√üen, sondern auch durch die entsprechenden Verzierungen der Kerze. Nat√ľrlich ist es auch ein preislicher Unterschied, ob die Kerzen handgefertigt wurden, oder als feststehendes Motiv bestellt wurden. Auch kommt es darauf an, ob man sich lediglich f√ľr einen Rohling entscheidet, oder eine komplett verzerrte Taufkerze kauft. Auch der Taufkerzenhalter wird noch einmal eine separate Kostennote in Anspruch nehmen. In der Regel kosten die fertig verzierten Taufkerzen in der klassischen H√∂he von 25 cm rund 25,- Euro. Nat√ľrlich sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Das betrifft nicht nur die spezielle Gestaltung, sondern auch die Dicke der Kerze.

Wie bewahrt man eine Taufkerze auf?

Alle Elemente auf der Taufkerze, die aus Wachs sind, sind besonders empfindlich. Da die Taufkerze auch nach vielen Jahren noch zum Einsatz kommt und dann immer noch sch√∂n aussehen soll, sollte man bei der Aufbewahrung sehr sorgf√§ltig sein. Die Wachsbeschriftung und auch die Wachsmotive sollten aus diesem Grund so selten wie m√∂glich ber√ľhrt werden. Es ist immer ratsam, die Taufkerze nur am unteren Bereich zu ber√ľhren. Am besten sollte die Kerze vor Hitze und Sonne gesch√ľtzt werden. So hat man n√§mlich auch noch nach vielen Jahren viel Freude an diesem besonderen St√ľck. Soll die Kerze zur Dekoration im Kinderzimmer verbleiben, sollte diese niemals direkt am Fenster stehen oder in der N√§he eines Heizk√∂rpers. Hier empfiehlt sich eher eine Ecke im Raum, die relativ Lichtneutral ist. Ein entsprechender Taufkerzenhalter sorgt f√ľr einen sicheren Stand. Am besten bewahrt man die Taufkerze jedoch in ein vorgesehenes Beh√§ltnis auf, welches direkt beim Kauf der Taufkerze mitbestellt werden kann. Meistens handelt es sich dabei um Kartonagen, in denen die Taufkerze sicher und stabil verpackt ist. So ist der empfindliche Wachs auch perfekt vor Staub gesch√ľtzt.

Wie lange brennt eine Taufkerze?

Die Brenndauer der Taufkerze ist nicht nur von der Gr√∂√üe und der Dicke der Kerze, sondern auch von der Einsatzdauer abh√§ngig. Generell gilt, dass dicke Kerzen viel l√§nger Brennen und aus diesem Grund auch h√§ufiger zum Einsatz kommen k√∂nnen. Bei einem Durchmesser von 7 cm, brennt die Taufkerze bei einem Einsatz von 3 Stunden nur etwa 1 cm herunter, so dass dies auch ein idealer Durchmesser ist, wenn die Kerze auch noch zur Feierlichkeit nach der Taufe brennen soll. Aus diesem Grund sollte man sich beim Kauf der Taufkerze besser f√ľr ein h√∂heres und dickes Modell entscheiden, um besonders viele Jahre Freude an der Kerze zu haben. So kann sie n√§mlich auch problemlos zur Kommunion verwendet werden.

Was kommt auf die Taufkerze und was schreibt man auf sie?

Zu der Taufkerze zählen drei Dinge:

  • Datum der Taufe
  • Name des T√§uflings
  • Taufsymbole

Mit was kann man die Taufkerze beschriften?

Taufkerzen werden oftmals mit Bildern geschm√ľckt, die ihren Sinn w√§hrend der Taufe nachstellen. Unterschiedliche Symbolelemente findet auf einer Taufkerze Anwendung und kann zu einem Bild zusammengefasst werden.

Welche Symbole und Zeichen kommen auf die Taufkerze?

Verbreitet sind insbesondere die nachfolgenden Symbole:

  • Fisch und Wasser
  • Kreuz
  • Wei√üe Taube (Heiligen Geist)
  • Regenbogen
  • Anker
  • Alpha und Omega (aus dem griechischen Alphabet)
  • Kreis
  • Auge
  • Hand
  • Sonne
  • Christus
  • Pelikan
  • Schiff
  • Dreieinigkeit
  • Baum
  • Noah
  • Jona

Was bedeuten Alpha und Omega auf der Taufkerze?

Das Alpha und das Omega sind der erste und letzte Buchstabe im griechischen Alphabet. Sie stehen in der Bedeutung f√ľr das A und O, also f√ľr das Wichtigste √ľberhaupt. In der Symbolik der Taufkerze bedeutet dies, dass Gott immer allgegenw√§rtig ist und er nicht nur der Anfang, sondern auch das Ende ist. Aus diesem Grund sind diese beiden Buchstaben auch sehr h√§ufig auf Taufkerzen untergebracht. Auch bei den Osterkerzen sind diese beiden, griechischen Buchstaben ein wichtiges Symbol. Gleichwohl bedeuten die Buchstaben im Rahmen der Taufkerze, dass Gott immer pr√§sent und da ist.

Was bedeuten Fische auf der Taufkerze?

Die Christen verwendeten in den fr√ľhen Jahrhunderten als Erkennungszeichen nicht das Kreuz. Dies war mit zu schrecklichen Erinnerungen und Taten verbunden. So wurde der Fisch als Symbol verwendet. Das bezog sich darauf, dass Jesus viele J√ľnger berufen hatte, die aus Fischern bestanden. Auch die astrologische Wende zum Fischzeitalter w√§hrend der Lebzeiten Jesu best√§tigte die Verwendung dieser Symbolik. Wird zudem das griechische Wort f√ľr Fisch in seine Einzelteile zerlegt, so enth√§lt dies ein Glaubensbekenntnis. Es steht weiterhin als √§lteste Form, um sich zum christlichen Glauben zu bekennen. Aus diesem Grund sind Fische oder ein Fisch auch heute noch auf vielen Taufkerzen zu finden.

Was bedeutet ein P auf der Taufkerze?

Jesus, der auch Messias genannt wird, bedeutetet so viel wie: „Der Gesalbte“. √úbersetzt man dies ins griechische, bedeutet dies Christus. Nun steht hier wieder der Buchstabe X und der zweite Buchstabe des Wortes Christus ein P gegen√ľber. Folglich setzt sich das Christentum Monogramm immer aus einem X und einem P zusammen. Aus diesem Grund sind diese beiden Buchstaben, h√§ufig jedoch auch das P auf der Taufkerze untergebracht. Die beiden Symbol-Buchstaben werden auch sehr h√§ufig auf anderen christlichen Gegenst√§nden dargestellt.

Was bedeutet ein Kreuz auf der Taufkerze?

F√ľr Christen ist das Kreuz kein Symbol des Todes, sondern das Symbol des Lebens. Es zeigt die √úberwindung des Todes an. Jesu ist zwar am Kreuz zu Tode gekommen, jedoch am Ostermorgen wieder auferstanden. Mit der Taufe wird allen Christen genau diese Lebensbewegung auf den Leib geschrieben. Das Kreuz auf der Taufkerze bedeutet, ein realistisches Vertrauen in das Leben selbst aufbauen zu k√∂nnen. Die Balance zum Glauben besteht darin, vor der Gefahr niemals ganz die Augen zu verschlie√üen, sich von selber aber auch nicht beherrschen zu lassen. Aus diesem Grund findet auch das Freut als Symbol auf vielen Taufkerzen seinen Platz.

Was bedeutet ein Regenbogen auf der Taufkerze?

Der Regenbogen bezieht sich auf die Sintfluterz√§hlung. Hier spricht n√§mlich Gott, dass er seinen Bogen in die Wolken gesetzt hat und dieser ein Zeichen f√ľr die Verbindung zwischen Himmel und Erde dienen soll. Durch den Regenbogen schlie√üt Gott mit der gesamten Menschheit und auch Noah n√§mlich wieder Frieden. Aus diesem Grund ist der Regenbogen ein besonders weit verbreitetes Symbol auf Taufkerzen. Es steht nicht nur f√ľr die Verbindung zwischen Mensch und Gott, sondern auch f√ľr einen immer w√§hrenden Frieden.

Was bedeuten Fische auf der Taufkerze?

Gleich nach dem Fisch, der im griechisch √ľbertragenen Sinne Jesus Christus bedeutet, sind auch die Fische selbst ein sehr wichtiges, christliches Symbol, welches h√§ufig auf Taufkerzen zu finden ist. Bereits im Urchristentum spielten die Fische eine wichtige Rolle. Sie erinnern hier n√§mlich an die Speisung der 5000, die mit 2 Fischen und 5 Gerstenbroten verk√∂stigt wurden. Aus diesem Grund werden die Fische nicht nur auf den Taufkerzen gefunden, sondern sind auch h√§ufig als Stickerei auf dem Gewand des T√§uflings zu finden.

Was bedeutet eine Eule auf der Taufkerze?

Eine Eule ist ein eher seltenes Symbol auf der Taufkerze. Die Eule selbst ist ein Symbol der Weisheit. Da dieser Vogel auch in der Dunkelheit sehen kann, bedeutet die geleitete √úbersetzung auch, dass hier nicht nur das Licht der Weisheit liegt, was auch in der Dunkelheit immer den richtigen Weg finden wird.

Was bedeutet ein Lebensbaum auf der Taufkerze?

Der Lebensbaum auf der Taufkerze steht f√ľr den Baum des eigenen Lebens. Diesen erschuf Gott in der Paradiesgeschichte n√§mlich neben den ganzen verg√§nglichen Dingen. Hier soll daran erinnert werden, dass Leben nicht verg√§nglich ist und sich immer wieder erneuert. Zus√§tzlich wird das Leben Gottesf√ľrchtiger Menschen in Psalm 1 ebenfalls mit dem Bild eines Baumes beschrieben. Damit zeigte Jesus eine M√∂glichkeit auf, wie sich die Sehnsucht nach ewigem Leben erf√ľllen kann.

Was bedeutet eine Taube auf der Taufkerze?

Bezieht man sich auf die Geschichte der Taufe Jesu, wird dort erz√§hlt, dass sein Geist wie eine Taube auf ihn herabkam. Die Taube steht hier nicht als Tier, sondern als Symbolik f√ľr das Unfassbare des Heiligen Geistes. Es bedeutet, dass man Gott nicht in fester Form, sondern immer wieder in verschiedenen Momenten und Gestalten sp√ľren kann. √Ąhnlich, wie es mit Liebe der Fall ist. Aus diesem Grund ist die Taube als Symbol f√ľr die Gegenwart Gottes und das Symbol f√ľr Liebe auch auf vielen Taufkerzen zu finden.

Was bedeutet ein Schutzengel auf der Taufkerze?

Schutzengel befinden sich als Segenszeichen h√§ufig auf Taufkerzen. Im Alten Testament sprach ein Engel zu Hagar und im neuen Testament zu Maria: „F√ľrchte Dich nicht“. Auch Abraham und Moses wurde der Weg, durch welchen sie das Volk durch die W√ľste Israels f√ľhren konnten, von Engeln gezeigt. Engel werden von Gott immer ausgesandt, um eine erfreuliche Botschaft zu √ľberbringen. Sie sollen nicht nur auf schweren Wegstrecken begleiten, sondern auch besch√ľtzen und neue M√∂glichkeiten aufzeigen. Sie stehen dabei immer auf der Seite des Guten und sollen im Kampf gegen das B√∂se helfen.

Welches Datum kommt auf die Taufkerze?

Auf die Taufkerze wird immer das Datum der Taufe aufgenommen. Dieses kann mit Wachsplatten oder bestimmten Verzierungen kunstvoll an die Taufkerze angebracht werden. In vielen F√§llen wird hierf√ľr eine goldene Schrift verwendet.

Gibt es Unterschiede zwischen katholischen und evangelischen Taufkerzen?

Da die Taufe √ľberall gleich gefeiert wird, gibt es auch bei den Taufkerzen keine Unterschiede. Diese k√∂nnen von den Taufpaten nach eigenen Vorstellungen und W√ľnschen ausgew√§hlt werden.

2.21 Was macht man mit der Taufkerze nach der Taufe?

Nach der Taufe wird in den meisten F√§llen die Taufkerze auch noch w√§hrend der Tauffeier angez√ľndet. Die Kerze selbst wird dann aufbewahrt oder als Dekoration im Kinderzimmer aufgestellt. Sie kann am Jahrestag aber auch zur Kommunion wiederverwendet werden. In vielen Familien ist es auch Brauch, die Taufkerze w√§hrend einer Krankheit des Kindes anzuz√ľnden, um Gottes Hilfe zu erbitten.

Was sagt der Priester wenn die Taufkerze angez√ľndet wird?

Bei der Taufzeremonie entz√ľndet der Taufpate oder der Vater des T√§uflings die Taufkerze an der Osterkerze. Der Pfarrer oder Priester begleitet dieses Handlung symbolisch mit einem Gebet. In den meisten F√§llen lautet es, dass unter dem Licht der Osterkerze gebeten werden soll, dass Gott das Licht der Welt ist und helfen soll, einen geeigneten Weg zu zeigen, bei welchem den leidenden nicht nur Trost gespendet, sondern auch Hoffnung geben werden kann. Auf diese Weise solle er auch das Licht f√ľr den T√§ufling sein, denn dieses Licht soll dem Kind mitgegeben werden. Es soll dem T√§ufling zeigen, dass Gott steh bei ihm ist, und es auch durch die Dunkelheit f√ľhren wird. Das Licht soll dem Kind nicht nur Kraft geben, sondern es auch dabei unterst√ľtzen, selbst als helles Licht zu leuchten. Die Taufkerze wird dann an den T√§ufling mit folgenden Bibelworten √ľbergeben, dass der T√§ufling niemals im Dunkeln wandeln soll, und die brennende Kerze als Zeichen des Lichts zu verstehen ist. Jesus Christus ist hier das Licht des Lebens. Er ist auch das Licht der gesamten Welt.

Gebete und Gedichte zur Taufe

Nicht nur die Eltern und Paten, sondern alle Teilnehmer der Taufe sollten sich vorab Gedanken dar√ľber machen, was sie dem Taufkind f√ľr den weiteren Lebensweg w√ľnschen wollen. Passend zu der Philosophie des Lebens oder zu den Eigenschaften des T√§uflings muss das richtige Gedicht oder das gleichartige Gebet ausgew√§hlt werden. Warum auch nicht einmal selbst ein Schriftst√ľck verfassen, welches w√§hrend der Zeremonie der Taufe vorgelesen bzw. aufgesagt wird. Darin sollten die W√ľnsche klar definiert werden, Gesundheit und Segen f√ľr das Taufkind. Bei den W√ľnschen sollten sich die Teilnehmer √ľberlegen, was √ľberhaupt ein erf√ľlltes Leben ist. Ist es wichtig, wenn man dem Taufkind Reichtum, ein gl√ľckliches Leben oder ein Haus mit kleiner Familie w√ľnscht? Hiergegen sind kommerzielle W√ľnsche unangebracht. Sie sollten aus geistiger Gr√∂√üe stammen, mentales Wohlbefinden, Gesundheit und ein christlich erf√ľlltes Leben erhalten, welches in einer gesegneten Glaubensgemeinschaft einhergeht. Dank der Taufe in einer ortsans√§ssigen Kirche wird der T√§ufling in die Glaubensgemeinschaft im Ort aufgenommen und ist ein wichtiger Teil in dieser.

In der Kirche

Wer bekommt die Taufkerze?

Die Taufpaten oder ein andere Familienangeh√∂riger wird die Taufkerze immer stellvertretend f√ľr den T√§ufling vom Altar tragen. Diese wird vorher an der Osterkerze der Kirche angez√ľndet.

Wer hält die Taufkerze?

W√§hrend eine Pate oder ein Elternteil das Kind h√§lt, z√ľndet ein anderer Pate die Taufkerze an und h√§lt diese auch w√§hrend der Zeremonie.
Im Anschluss erfolgt der Segenswunsch, den können sich die Taufpaten in den meisten Fällen untereinander aufteilen.

Wie hält man die Taufkerze?

Eine Taufkerze kann entweder in der Hand festgehalten werden oder in einem entsprechenden Halter hineingetragen werden. W√§hrend der Zeremonie kann die Taufkerze in einem Kerzenst√§nder gesteckt werden und brennt den ganzen Gottesdienst √ľber. Anschlie√üend ist es sch√∂n, wenn man die Taufkerze mitnimmt. Immerhin ist es eine Idee eine unvergessliche Erinnerung an dem wundervollen Tag zu haben.

Wann z√ľndet man die Taufkerze an?

Nach dem der T√§ufling sein wei√ües Gewand angezogen bekam, welches als Reinwaschung gilt, wird auch die Taufkerze durch einen Taufpaten an der Osterkerze der Kirche entz√ľndet. Dies wird zur Salbung des Kindes f√§llig.

Wann √ľberreicht man die Taufkerze?

Die Taufkerze wird zur Salbung des T√§uflings entz√ľndet und √ľberreicht. Dies geschieht durch den Taufpaten, der die Taufkerze vorher entz√ľndet.

Der Ablauf einer Taufzeremonie

In vergangen Zeiten wurde die Taufe nur an ein einziges Mal pro Jahr durchgef√ľhrt, n√§mlich √ľblicher Weise immer in der Osternacht. In der heutigen Zeit wird immer an einem Sonntag, w√§hrend des normalen Gottesdienstes getauft, oft integriert der Pfarrer jedoch auch spezielle Taufgottesdienste, die dann auch an einem Samstagnachmittag stattfinden k√∂nnen.
Die Taufe selbst ist eine gut geplante und sehr festliche Zeremonie. Während die Abläufe in den jeweiligen Gemeinden immer etwas variieren können, bleibt der eigentliche Ablauf der Taufe meistens erhalten.

Die feierliche Eröffnung der Taufe

Diese beginnt nicht etwa mitten in der Kirche, sondern bereits bei einer festlichen Begr√ľ√üung durch den Pfarrer am Eingangsbereich der Kirche. Da die Taufe selbst als Eintritt in die kirchliche Gemeinde zu verstehen ist, beginnt auch der Gottesdienst bereits am Eingang.
Nun werden spezielle Fragen an die Eltern und an die Taufpaten gestellt. Damit startet auch der eigentliche Taufgottesdienst. Eltern und Paten werden n√§mlich vom Pfarrer oder Priester gefragt, was es zu feiern gibt. Die Bekundung der Taufe soll zugleich ein √∂ffentliches Bekenntnis f√ľr die gesamte Kirchengemeinde sein und wird sehr festlich zelebriert.
Nun folgt der festliche Einzug in die Kirche. Gemeinsam mit dem Täufling geht es ganz nach vorne zu den ersten Bänken der Kirche. Jeder Schritt in diese Richtung wird dabei nicht nur als normale Fortbewegung empfunden, sondern auch als das symbolische Beschreiten des Lebensweges von und mit Gott. Nicht nur die Eltern, sondern auch die Taufpaten sollten aus diesem Grund diese Moment ganz besonders genießen.
Auch im Taufgottesdienst wird gesungen. Dies ist jetzt der Moment, denn wenn sich alle G√§ste niedergelassen haben, wird ein gemeinsames Lied angestimmt. Hier hat man bereits vorab die M√∂glichkeit, bestimmte Lieder mit dem Pastor zu besprechen und entsprechende Liedtexte f√ľr die G√§ste vorzubereiten.

Nun folgt seitens des Priesters die Lesung einer Bibelstelle. Bereits im Vorfeld wird der Pastor sicher einige Bibelstellen zur Auswahl geben. Hier kann man sich f√ľr eine passende entscheiden, die dann feierlich vorgetragen wird. Nat√ľrlich ist es auch m√∂glich, dies einen Gast oder Verwandten vortragen zu lassen. Das sorgt in vielen F√§llen f√ľr sehr emotionale Momente.
Nun kommt es zum eigentlichen Hauptteil , dem Sakrament der heiligen Taufe.
Die Zeremonie beginnt mit einer Ansprache des Priesters, die je nach Gemeinde und dem Fall, dass es ich um einen reinen Taufgottesdienst handelt, auch einmal etwas länger ausfallen kann. In jedem Fall enthält diese Ansprache neben dem klassischen, biblischen Taufbefehl auch die Verpflichtungen der Eltern und der Taufpaten.

Nun kommt es zur Bezeichnung mit dem Kreuzzeichen. Dazu zeichnet der Priester ein Kreuzzeichen √ľber die Stirn des T√§uflings. Dieses ist nicht nur als erster Willkommensgru√ü in der neuen Glaubensgemeinde zu verstehen, sondern symbolisiert auch das Zeichen der Kirche.
Nun folgt die Anrufung der Heiligen. Dies geschieht, damit der T√§ufling seinen eigenen Weg finden kann, um zu Gott zu gelangen. Jeder dieser Heiligen hat bereits sein eigenes Sein als Christ gelebt. Sie werden nun um F√ľrsprache gebeten. Nun kommt es zum sogenannten F√ľrbitten. Hierbei handelt es sich um ein besonderes Gebet, in welchem der jeweils Betende etwas f√ľr einen anderen erbittet. Hier k√∂nnen die Eltern, aber auch die Verwandten oder die Gro√üeltern besonders sch√∂ne F√ľrbitten f√ľr den T√§ufling schreiben. Bei diesen Gebeten kommen in vielen F√§llen wundersch√∂ne und vor allem auch sehr pers√∂nliche F√ľrbitten zu Stande.

Es folgt der feierliche Gang zum Taufbrunnen. Hier sind die Eltern gefragt, denn diese m√ľssen nun mit dem T√§ufling zum Taufbrunnen schreiten. Hier kommt es nun zur feierlichen Lobpreisung Gottes √ľber dem Weihwasser. Die Lobpreisung erfolgt im √úbrigen √ľber dem Wasser, da auch die Taufe im Zeichen des Wassers gespendet wird.

Es folgt das Glaubensbekenntnis.
Bis zum 5. Jahrhundert konnten √ľbrigens nur die Erwachsenen getauft werden, denen klar war, was dieser Glaube alles beinhaltet. Das Glaubensbekenntnis wird gemeinsam gesprochen, denn die Eltern sprechen hier stellvertretend f√ľr den T√§ufling.
Jetzt ist es Zeit f√ľr die eigentliche Taufe. Der T√§ufling wird hier feierlich hineingenommen. Dies bedeutet, er wird in Gott genommen, welches als Beziehung zu verstehen ist. Nun folgt die Salbung mit Chrisam. Dieses besteht aus Oliven√∂l. Als Zeichen der W√ľrde des jeweiligen Amtes, kamen fr√ľher nur K√∂nige in den Genuss, mit Oliven√∂l gesalbt zu werden. Durch die Salbung geh√∂ren die T√§uflinge fortan nicht nur zu Jesus Christus, es ist auch ein Ausdruck dessen, dass sie genauso viel wert sind, wie es K√∂nige waren.

Nun wird dem T√§ufling ein wei√ües Gewand √ľbergezogen. Dieses z√§hlt nicht nur als Reinwaschung der Erbs√ľnden, sondern dr√ľckt auch die christliche W√ľrde aus. Durch die Taufpaten wird dann auch die Taufkerze an der in der Kirche befindlichen Osterkerze entz√ľndet.
Beim Schlussteil der Taufe wird wieder gemeinsam ein Lied gesungen. Anschließend wird nicht nur ein Dankgebet, sondern gemeinsam auch das Vater unser gesprochen. Dieses wird nicht nur von allen Menschen in den verschiedensten Sprachen und Kulturen gesprochen, sondern ist auch das weltweit bekannteste Gebet der Christen.
Die Letzte Handlung der Taufzeremonie ist der Segen. Dieser ist die Bestätigung, dass uns Gott auf allen Lebenswegen begleitet. Auf die Segensformel des Pastors wird dann gemeinschaftlich mit Amen geantwortet.